Suchtfördernde Elemente von Streaming

Was macht streaming so attraktiv? Im Folgenden haben wir Eigenschaften von Streaming-Diensten wie Netflix, Amazon Prime, Disney+ und Co aufgeführt, die dafür sorgen sollen, dass Zuschauer:innen möglichst viel Zeit mit dem Streamen von Serien, Filmen und Clips verbringen.

Produktplatzierungen

Auch wenn Streaming-Dienste wie Netflix und Amazon Prime keine offiziellen Werbepausen haben, bedeutet das nicht, dass dort keine Werbung gemacht wird. Stattdessen setzen Streaming-Anbieter vermehrt auf Produktplatzierungen. Ein Beispiel ist die Netflix-Serie Stranger Things, bei der die Hauptfiguren oft Kleidung bestimmter Marken tragen und sogar große Fastfood Ketten indirekt beworben werden. Es ist also keineswegs Zufall, dass die Charaktere in Deiner Lieblingsserie vielleicht immer eine bestimmte Sorte Cornflakes essen oder dauernd Outfits aus der neuesten Kollektion einer Modemarke tragen. Zumindest in Deutschland sind Produktionsfirmen übrigens rechtlich dazu verpflichtet, den Hinweis „unterstützt durch“ bei Produktplatzierungen in Serien, Filmen oder Shows einzublenden.

Autoplay

Bestimmst kennst Du das auch: Eigentlich hattest Du Dir fest vorgenommen, nur eine Folge deiner Lieblingsserie vor dem Schlafen gehen zu schauen, doch dann wird die nächste Episode auch schon automatisch gestartet und Du streamst doch länger als geplant. Diese automatische Wiedergabe einer nächsten Episode nennt sich Autoplay. Was bei einem geplanten Serienmarathon vielleicht nützlich ist, führt meist jedoch dazu, dass Du gar nicht erst die Gelegenheit hast, darüber nachzudenken, ob Du wirklich noch eine weitere Folge schauen möchtest. Tipp: Bei den meisten Streaming-Diensten kannst Du die Autoplay-Funktion in den Einstellungen ausstellen.

Netflix-Algorithmus

Streaming-Anbieter wie Netflix messen bei jedem Film und jeder Show, die Abonnent:innen sich anschauen zahlreiche Faktoren, wie z.B. Deine Streaming-Zeit, welche Genres Du schaust und welche Filme Du schnell abgebrochen hast. Daraus berechnen sie komplexe Algorithmen, wie erfolgreich eine neue Serie/ein neuer Film sein kann und empfehlen Dir Inhalte, die Deinem Geschmack entsprechen auf Deiner Startseite. Darüber wird auch die Prozentangabe berechnet, die sich unter den meisten Filmen und Serien findet (z.B. „95% Übereinstimmung“). Diese personalisierten Empfehlungen können zwar dazu führen, dass Dir viel schneller ein cooler Film mit Deinem/Deiner Lieblingsschaupieler:in angezeigt wird, verleiten aber auch zum Weiterschauen.

Serien/Staffeln werden im Ganzen released

Ist Dir schon mal aufgefallen, dass die meisten Serien auf Streaming-Seiten im Ganzen veröffentlicht werden? Während man früher sehnsüchtig eine ganze Woche auf die nächste Episode gewartet hat, kann man heute sofort die komplette Staffel in der Nacht des Release durchschauen. Das verleitet natürlich zum Binge-Watching, vor allem wenn Deine Freund:innen am nächsten Tag schon spoilern, wie das Staffelfinale ausgeht.

Cliffhanger

Darunter versteht man ein besonders spannendes Ereignis am Ende einer Serie oder Staffel. Dies dient zum Steigern der Neugier auf die weiteren Folgen und Staffeln. Oft ist dies auch kombiniert mit bestimmten Abonnements, sodass Viewer mit besonderen Tarifen die nächste Folge früher nachschauen können als Nutzer:innen die nur den normalen Tarif nutzen

Interaktive Filme

In letzter Zeit finden sich in Streaming-Portalen auch immer mehr Serien und Filme, in denen Du selbst Teil des Geschehens werden und in die Handlung eingreifen kannst. Diese sogenannten interaktiven Filme und Serien ermöglichen es Zuschauer:inneninnerhalb kurzer Zeit zu entscheiden, ob die Hauptfigur z.B. in einen dunklen, gruselig aussehenden Park einbiegt, statt denn Umweg über die hell-erleuchtete Straße zu nehmen. Die daraus resultierenden Konsequenzen bestimmen dann den weiteren Verlauf der Handlung und fesseln Zuschauer:innen so oft länger an den Bildschirm.